Sommerpalast-Varieté

Strapmania

Der Sommerpalast-Samstag ist, wie immer, auch dieses Mal für das Varieté reserviert. Und das bedeutet fürs Publikum, dass es eine Vielfalt an Künstlern zu sehen bekommt. Das ist auch in diesem Jahr der Fall, aber es gibt eine Besonderheit: Die vier Artisten von „Strapmania“ aus Deutschland und Skandinavien zeigen ihre Künste alle auf dem gleichen Gerät, den Strapaten.

An von der Decke hängenden Bändern erzählt die junge Zirkuskompanie ihre Geschichte vom Leben in der Luft, dem Leben mit der Schwerkraft, dem Schmerz und der Schwerelosigkeit. Abgehoben vom Boden beleben die Artisten einen neuen Raum, dessen Gesetzmäßigkeiten sonst verborgen bleiben. Wie verhält sich dieser Raum? Wie hängen die einzelnen Protagonisten zusammen? Wer kreist hier um wen und wer wird schnell abgehängt?

Die Strapaten führen wie der rote Faden, durch den Abend. Sie sind ein Sinnbild der Zusammengehörigkeit der einzelnen Charaktere, die ihre vielen kleinen, einfühlsamen, intensiven und mächtigen Momentaufnahmen mit den Zuschauern teilen. Gemeinsam erschafft „Strapmania“ so überwältigende, fliegenden Bild-Momente und kreiert neue, noch nie dagewesene Möglichkeiten in der Strapaten-Artistik.

Mona Tesch und Laura Borkowski aus Deutschland, Anders Björklund aus Schweden und Rasmus Ohrt aus Dänemark haben in den Zirkusschulen in Berlin und Kopenhagen ihre Liebe zu dieser zirzensischen Disziplin entdeckt. Sie haben es sich in den Kopf gesetzt, eine einmalige Show einzig und allein damit zu zeigen. So bringen sie eine außergewöhnliche Mischung aus Artistik, Tanz und Installation auf die Bühne. Hier beginnt eine neue Geschichte und zwar die des (Alb-)Traums vom Fliegen und Fallen - und vom aufgefangen werden.

Samstag, 20. Juli 2019
Zeltöffnung: 19.30 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr
Vorverkauf: 20 Euro
Abendkasse: 23 Euro

Karten kaufen