Yael Deckelbaum & The Mothers

Musik für die Vielfalt

Manchmal gibt es bei der Programmplanung Momente, an denen es einen ganz besonders trifft. Wenn man in aufgegebenen Konflikten plötzlich ein Licht entdeckt. Verbunden mit einer wunderbaren Musik.

Seit 2016 marschieren tausende Frauen der Bewegung „Women Wage Peace“ (Frauen wagen Frieden) 200 Kilometer um friedlich für ein Friedensabkommen zwischen Israel und Palästina zu demonstrieren. Zwei Wochen lang marschieren jährlich Jüdinnen, Muslima, Christinnen, Israelitinnenund Palästinenserinnen Hand in Hand um ein Zeichen des Friedens zu setzen. Die Sängerin Yael Deckelbaum, die auch den offiziellen Song zu dieser Veranstaltung lieferte, sagte zur Internationalen Presse-Agentur Pressenza: „Wir waren 4000 Frauen, die Hälfte davon Palästinenserinnen. Man hat mir immer gesagt, da sei niemand, mit dem man Frieden schliessen könne. Heute haben wir bewiesen, dass dies falsch ist.“

Der Song zur Bewegung wurde inzwischen vierkommafünf Millionen! mal auf Youtube angesehen. Ein Hinweis, dass das Thema ein Thema ist. Zum Glück!

Yael Deckelbaum. Israelisch-kanadische Singer-Songwriterin. Die Medien feiern sie seit geraumer Zeit als die israelische Joni Mitchell, aber auch Vergleiche zu Ausnahmesängerinnen wie Carol King oder Björk stehen immer wieder im Raum.
Fakt ist: Bereits mit sechzehn Jahren gewann Yael Deckelbaum die Auszeichnung als beste Nachwuchs-Singer-Songwriterin Israels. Wenig später fand sie sich unter der Regie des Beatles Arrangeurs und Produzenten Sir George Martin als Solo-Sängerin auf einer Bühne mit dem Israel Philharmonic Orchestra wieder.

Eindrucksvoll hat sich die in Jerusalem geborene Musikerin in die Herzen ihres Publikums gespielt. Ob als Solo-Künstlerin, oder als Teil des Frauen-Trios „HaBanot Nechama“ („Trost-Schwestern“). Jetzt kommt sie für einige rare Auftritte mit dem „THE MOTHERS“ nach Europa und zum Sommerpalast! Schalom!

Freitag, 20. Juli 2018
Zeltöffnung: 19.30 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr
Vorverkauf: 19 Euro
Abendkasse: 22 Euro

Karten kaufen